Neues

10. Schliemann-Cup

am 17. August in Neubukow

Jubiläum: 40 Jahre TSG Neubukow und 10 Jahre Schliemann-Cup der Kegler. Die Organisatoren und die Gaststätte „Auszeit“ hatten wieder ein schönes Turnier auf die Beine gestellt. Die Greifswalder Damen belegen hinter Neubukow und Neubrandenburg den dritten Platz. Die Greifswalder Herren werden Zweiter hinter Wismar und vor Neubukow.

Ergebnisse   -   Bilder

Wallenstein-Kegelturnier in Stralsund

am 27. Juli

Nun bereits zum neunten Mal hatten die Stralsunder Kegler zum Wallenstein-Turnier eingeladen. Drei Damen- und sieben Herrenmannschaften waren dem Ruf an den Strelasund gefolgt und kegelten auf den acht Bahnen - die diesmal um einiges anders liefen als gewohnt - um den Pokal. Bei den Damen gewannen die „Kegelgazellen“ aus Berlin vor den beiden Stralsunder Teams. Bei den Herren setzte sich die erste Mannschaft vom KV Hansa Stralsund vor Sparta/KSG Berlin durch. Die erste Mannschaft aus Greifswald belegt einen guten dritten Platz.

Zum Abschluss gab Achim Rasch bekannt, dass er sich in Zukunft aus dem Organisationsteam verabschiedet. Im Namen aller Teilnehmer fand Klaus Wermann dankende Worte an ihn und alle Mitorganisatoren und wünscht dem Wallenstein-Turnier auch für die kommenden Jahre alles Gute.

Ergebnisse   -   Bilder

Saisonstart

Die erste Herrenmannschaft zu Gast in

Neuruppin und Fehrbellin

Foto: Stephan gibt Günter Tipps


Zum Start der neuen Bundesligasaison starteten die Greifswalder in Brandenburg beim BBC 91  Neuruppin und SV 90 Fehrbellin II. Am Samstag ließen die Neuruppiner den Neulingen aus der Hansestadt keine Chance und siegten souverän mit 5520 : 5172 Holz. In den kleinen Punkten kamen die Greifswalder nicht über 21 hinaus und kassierten somit eine deutliche 3:0 Niederlage. Für die Boddenstädter kegelten Stephan Wolfgram (892), Mathias Pagels (874), Olaf Perkuhn (873) Günter Menzlin (849) Rainer Malz (880) und Thomas Holtz (804).

Am Sonntag bei Fehrbellin schien es nach dem ersten Durchgang besser zu laufen. Die Starter Stephan Wolfgram (862) und Mathias Pagels (853) konnten einen Heimspieler hinter sich lassen und ließen damit auf einen Zusatzpunkt hoffen. Ernüchterung trat jedoch schon nach wenigen Würfen der Mittelachse ein. Günter Menzlin musste verletzungsbedingt durch Hans-Jürgen Specht ersetzt werden und die beiden erreichten zusammen nur 833 Holz. Olaf Perkuhn (839) fand ebenfalls nicht zu seiner gewohnten Form, sodass die Heimmannschaft ohne Druck Höchstholz (884) spielte. Schlussendlich reichte auch das gute Ergebnis von Rainer Malz (863), der zusammen mit Thomas Holtz (819) im Schlussdurchgang spielte, nicht aus, um den Fehrbellinern noch ernsthaft gefährlich werden zu können.

Mit einem Ergebnis von 5228 : 5069 Holz und 52:26 Punkten traten die Greifswalder die Heimreise an. In vier Wochen geht es beim „Abenteuer Bundesliga“ mit einem Heimspiel und hoffentlich den ersten Punkten weiter. Stephan Wolfgram resümiert nach dem Start in die neue Saison: „Das wir auswärts kaum Sieg-Chancen haben war klar, trotzdem hätte es für uns ein wenig besser laufen können. Nun aber freuen wir uns auf das Heimspielwochenende, um uns zu Hause in Bestform zu zeigen“.


Text für die Zeitung von Stephan Wolfgram

DBKV-Kaderwochenende

vom 30. August bis 1. September in Peine

Wie jedes Jahr fand in Vorbereitung auf das Jugend-Länderspiel gegen Dänemark ein Kaderwochenende statt, um aus den Spielern des Nationalkaders die endgültige Nationalmannschaft zu nominieren. Dieses mal in Peine, dem Austragungsort des kommenden Länderspiels. Unter den zweiunddreißig eingeladenen Jugendlichen waren auch vier Spieler aus Mecklenburg-Vorpommern. Am Ende des Wochenendes wurden Lena und Marvin in die Nationalmannschaft berufen. Für Nele und Otto hat es nicht gereicht. Sie fahren mit vielen neuen Erfahrungen, Erinnerungen und einem tollen Shirt nach Hause.

Bilder

Kennenlernspiele am Freitag Abend vor der Peiner Kegelbahn.