Die Greifswalder Kegelseite

Kinder- und Jugendsportspiele

 am 30.10.2021 in Anklam

Einundzwanzig Kinder und Jungdliche trafen sich am letzten Oktober-Samstag auf der Kegelbahn in Anklam zu den Jugendsportspielen des Landkreises Vorpommern-Greifswald.

Zu Beginn hatten die Gäste aus Greifswald und Stralsund ihren großen Auftritt: Fünf Mädchen und vier Jungs kegelten zum ersten Mal unter (nicht ganz ernsten) Wettkampfbedingungen ihre 60 Würfe und ermittelten ihre Sieger und Platzierten. Angeleitet durch erfahrene Trainer auf der Bahn, aber auch durch die Junior-Trainerin Nele Müller, die alle Kinder mit einer kleinen Erwärmung auf das Kegeln vorbereitete.

Dieser erste Wettbewerb des Tages endete mit der Siegerehrung neben der Kegelbahn. Urkunden und Medaillen wurden durch die Clubjugendwartin des KV Peene Anklam, Petra Albrecht und den Vereinsberater des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald, Thomas Kretzschmar an die jungen Nachwuchssportler überreicht.

Währenddessen hatten die meist schon älteren, in Kegelvereinen organisierten Kinder mit ihrem Wettkampf begonnen. Jetzt wurden nicht nur 60 sondern 120 Wurf gekegelt und jeder hatte sich an ein strenges Regelwerk zu halten. Stichwort Sportordnung des DBKV und ergänzende Durchführungsbestimmungen des SKVMV.

Auch Dank der Gäste aus dem Nachbarkreis Vorpommern-Rügen wehte nun ein Hauch von leistungsbetonter Erstklassigkeit über die vier Anklamer Bohlebahnen. Bester Ausdruck hierfür waren die von Nele Müller aus Stralsund gespielten 844 Holz: Neuer Bahnrekord in der Altersklasse U14-Mädchen auf der Anklamer Bahn.

Als nach gut fünf Stunden die letzte Kugel des Tages rollte, waren sich alle einig: Dies war wieder eine schöne Veranstaltung! 

Unser Dank gilt dem Kreissportbund Vorpommern-Greifswald für die materielle und finanzielle Unterstützung!

Vielen Dank allen Teilnehmern, Eltern, Trainern und Betreuern!